Referent (m/w/d) SAP S/4HANA Transformation

Aufgabengebiet

  • Strategische Steuerung und Monitoring von Digitalisierungsprojekten, insbesondere im Bereich Migration nach SAP S/4HANA (On-Premise)
  • Aktive Unterstützung der Fachabteilungen bei der Anforderungsdefinition und Prozessabbildung mit den SAP-Standardfunktionalitäten
  • Analyse und Optimierung der IT-Verfahren im Geschäftsbereich
  • Kontinuierliche Lebenszyklusüberwachung der IT-Landschaft, Beratung zur Weiterentwicklung unter Berücksichtigung zukunftsweisender Technologien
  • Unterstützung bei IT-Budgetplanung und -überwachung sowie Lizenzmanagement
  • Koordinierung interner und externer Dienstleister

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Wirtschaftsinformatik, BWL oder Naturwissenschaften mit IT-Schwerpunkt oder vergleichbar – gerne auch mit Promotion
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement von großen Digitalisierungsprojekten und SAP-Rollouts (R/3 bzw. ECC 6.0, S/4) sowie in der Einführung von SAP-Templates, idealerweise mit Zertifizierung
  • Umfassende Kenntnisse in SAP ECC 6.0 (insb. FI, CO, PS, PSM, PPM) und SAP S/4HANA in den Bereichen Datenbanken, Datenintegration, Datenmanagement sowie Prozess- und Schnittstellengestaltung
  • Kenntnisse der SAP-Entwicklungsumgebung, ABAP/4 und ABAP OO sind von Vorteil
  • Mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Analyse, Konzeption und Implementierung von IT- und Softwarearchitekturen
  • Ausgeprägtes analytisches, konzeptionelles und unternehmerisches Denken sowie hohes Abstraktionsvermögen
  • Lösungs- und serviceorientiertes Arbeiten, Organisationsgeschick
  • Problemlösungskompetenz, Durchsetzungsvermögen sowie Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Fähigkeiten in Präsentation und Rhetorik

Wir bieten

  • Eine unbefristete Stelle im öffentlichen Dienst
  • Eine tarifgerechte Bezahlung nach E 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Nähere Informationen finden Sie unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • Eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde (Ministerialzulage, derzeit 258,17 € brutto)
  • Jahressonderzahlung
  • Bei entsprechender Bewährung und Vorliegen der laufbahn- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich
  • Wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis und Einarbeitung in einem kooperativen Team sowie vielfältige berufliche Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung in der fachlichen Weiterentwicklung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Flexible Arbeitszeit mit der Möglichkeit zu Wohnraumarbeit zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, ggf. vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer 6398 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.