München - Jurist/-in (m/w/d) für öffentliches Wohnungsrecht im Staatsministerium

Aufgabengebiet

  • Referent/-in im Referat 34 – Öffentliches Wohnungsrecht.
  • Recht der Wohnraumförderung und Wohnungsbindungsrecht.
  • Grundsatzfragen der Anwendung und Fortentwicklung des Unionsrechts im Wohnungswesen (Europäisches Beihilfenrecht).
  • Berechnungsrecht, Einkommensermittlung im öffentlichen Wohnungsrecht.
  • Erhebungsverfahren zur Bestimmung der wohnungsrechtlichen Gebietskulisse.
  • Kleingartenrecht; sonstiges öffentliches Recht des Wohnungsbaus und des Wohnungswesens.

Ihr Profil

  • Zweite Juristische Staatsprüfung mit in der Regel mindestens 7,5 Punkten.
  • Deutsche Staatsangehörigkeit, Unionsbürgerschaft, oder Staatsangehörigkeit eines EWR-Vertragsstaates.
  • Kontaktfreude, Teamfähigkeit und interdisziplinäre Kompetenz.
  • Selbstständiges, verantwortungsvolles Handeln.
  • Freude am Erarbeiten kreativer Lösungen.
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Aufgabenbereichen und Funktionen.
  • Erfahrungen in der Verwaltung wünschenswert.
  • Sicherer Umgang mit gängiger Office-Software.

Wir bieten

  • Eine Verbeamtung in Besoldungsgruppe A13 (4. Qualifikationsebene) bei entsprechender Eignung oder Übernahme aus bestehendem Beamtenverhältnis in A13 - A15. Nähere Informationen finden Sie z. B. unter https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/by/.
  • Aussicht auf Übernahme der stellvertretenden Referatsleitung bei entsprechender Eignung/Leistung/Befähigung
  • Eine unbefristete Stelle.
  • Sozialversicherungsfreie Besoldung, Beihilfeleistungen im Krankheitsfall.
  • Attraktive Fortbildungsmöglichkeiten.
  • Entwicklungsmöglichkeiten in der bayerischen Staatsverwaltung.
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Möglichkeit zu Home Office.
  • Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis.
  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld.
  • Einen modern eingerichteten Arbeitsplatz.
  • Mehr zum Staatsministerium auf www.stmb.bayern.de

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden ansonsten bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer 7169 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.