Freising - eine_n Dipl.-Ingenieur_in (m/w/d) (FH) oder Bachelor of Engineering Elektro- und Informationstechnik

Aufgabengebiet

Als Sachbearbeiter der Abteilung Elektrotechnik finden Sie in unserer teamorientierten Verwaltung ein breit gefächertes Aufgabengebiet in der Technischen Gebäudeausrüstung im Rahmen von Planung, Neubau, Sanierung und Unterhalt von Gebäuden. Für uns gehören dazu hohe Qualität bei gleichzeitiger Termin- und Kostensicherheit und die Beachtung der Aspekte des energieeffizienten Bauens.
Hierzu sind Fachkenntnisse in folgenden Bereichen erforderlich:

  • Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von technischen Anlagen der Anlagengruppen:
    Starkstromanlagen: Trafostationen, Niederspannungsschaltanlagen, Elektroinstallation, Beleuchtung und Fördertechnik.
    Fernmeldeanlagen: Telekommunikationsanlagen, Verkabelung von Fernmeldenetzen, Brandmeldetechnik und  Sicherheitstechnische Anlagen.
  • Betreuung und Koordination von Ingenieurbüros bei allen betriebstechnischen Maßnahmen

Vertretung des Freistaates Bayern und des Bundes als Bauherrn, insbesondere hinsichtlich:

  • technische Grundlagenermittlung und Kostenschätzung neuer Bauvorhaben
  • Projektmanagement bei staatlichen Baumaßnahmen, vor allem hinsichtlich Ermittlung, Vorgabe und Überwachung von Terminen, Kosten und Qualitäten
  • Auswahl und auftraggeberseitige Führung von externen Ingenieurbüros während der Leitungsphasen 1 bis 9 der HOAI
  • Plausibilitätsprüfung von Ausführungsplanungen
  • Mitwirkung bei der Vergabe und Abwicklung von Bauaufträgen gemäß VOB
  • Abnahme und Abrechnung der Bau- und Ingenieursleistungen
  • Abstimmung und Arbeit im Projektteam mit Kollegen der Fachrichtungen Elektrotechnik und Hochbau
  • Verhandlungen mit Nutzern und Baufirmen
  • überwiegend bei kleineren Projekten: Eigenplanung und Bauleitung

Ihr Profil

  •  einen Abschluss als Dipl.- Ing. (FH) oder ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Fachrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik.
  • Kenntnisse der technischen Regelwerke
  • Organisationsvermögen und Interesse an Projektmanagement
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen schriftlich sowie mündlich (Sprachniveau C2 nach GER)
  • Kontakt- und Kooperationsfähigkeit sowie sachbezogenes Durchsetzungsvermögen, insbesondere im Kontakt mit den mit der Ausführung beauftragten Firmen und Ingenieurbüros sowie den Vertretern der Gebäudenutzer
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit und interdisziplinärem Denken
  • Leistungsbereitschaft
  • Bereitschaft zu fortwährender Weiterbildung

Wir bieten

  • ein sehr vielseitiges, abwechslungsreiches und fortschrittliches Aufgabengebiet, das nach entsprechender Einarbeitung weitgehend eigenverantwortlich ausgeführt werden kann

  • anspruchsvolle und innovative Projekte, die an dem Nutzen für die Allgemeinheit ausgerichtet sind

  • Arbeit in einem kollegialen und motivierten Team aus Frauen und Männern

  • einen konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz

  • familienfreundliche Rahmenbedingungen (Gleitzeit etc.) und Einstellung des Arbeitsumfelds

  • transparente und attraktive Gehaltsstruktur nach TV-L und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

  • kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer MEU10/2019 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.
  • Bitte beachten sie, dass Reisekosten und sonstige Auslagen für ein eventuelles Vorstellungsgespräch nicht übernommen werden.