Straßenmeisterei Ingolstadt bzw. Stützpunkt Pfaffenhofen - Mitarbeiter (m/w/d) für den Straßenbetriebsdienst

Aufgabengebiet

  • Räum- und Streudienst
  • Gehölz- und Grünpflege
  • Aufstellen und Warten von Verkehrszeichen, Leit- und Schutzeinrichtungen
  • Streckenüberwachung und Verkehrssicherung, Baustellensicherung
  • Reinigungsarbeiten
  • Mitarbeit in der Werkstatt der Straßenmeisterei

Ihr Profil

  • Abschluss als Straßenwärter/in, Straßenbauer/in, Beton- bzw. Stahlbetonbauer/in, Maurer/in, Zimmerer/in, Forstwirt/in oder artverwandtem Beruf
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse CE (bisher Klasse 2) wäre wünschenswert

Wir bieten

  • Gutes Betriebsklima
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung. Ihre Einarbeitung erfolgt in einem engagierten, kompetenten Team
  • Die Vergütung erfolgt nach den geltenden Tarifverträgen mit allen beim öffentlichen Dienst üblichen Leistungen
  • Kostenübernahme für den Erwerb des CE-Führerscheins (LKW)

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden ansonsten bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.
  • Bitte beachten sie, dass Reisekosten und sonstige Auslagen für ein eventuelles Vorstellungsgespräch nicht übernommen werden.